Focus & Digital Balance

Blogging about Digital Detox, unplugging and healthy lifestyle in our hyperconnected world

Kontrolle über eigene Kommunikationstechnologien ist wichtig

E-Mails, SMS, WhatsApp-Nachrichten, Anrufe… Per Smartphone ist man über viele Kanäle erreichbar. Gar nicht so einfach zu entscheiden, wann und wo man für wen erreichbar sein möchte. Kontrolle über die eigenen Kommunikationsmittel zu haben, ist jedoch wichtig, um berufliches und persönliches gut in Einklang zu bekommen. Dies zeigte auch eine Studie basierend auf einer Umfrage von Studierenden der Harvard Business School (Groysberg & Abrahams, 2014). Es wurden über fünf Jahre hinweg fast 4000 Führungskräfte befragt, wie sie es schaffen, berufliche und persönliche Anforderungen zu meistern. Einige Teilnehmer betonten, dass es wichtig sei, mit voller Aufmerksamkeit in der aktuellen Situation zu sein. Das bedeutet zum Einen: Zeit mit den Kindern ohne E-Mails und Anrufe. Und zum Anderen: Ungestörtes Arbeiten ohne Unterbrechungen durch private Kontakte. Dabei waren sich die befragten Führungskräfte durchaus bewusst, dass Kommunikationstechnologien viele Vorteile bringen: Viele Teilnehmer bewerteten die gewonnene Flexibilität durch die neuen Technologien positiv. Nur so sei es möglich, nach dem Fußballspielen mit den Kindern am Nachmittag abends wieder für die Arbeit verfügbar zu sein. In jedem Fall waren Fürsprecher als auch Gegner der ständigen Erreichbarkeit sich einig: Nutzer sollten lernen, ihre Kommunikationstechnologien intelligent einzusetzen. Dies bedeutet, die Kontrolle über den eigenen Posteingang zu behalten und ehrlich mit sich selbst zu sein, wie viel Multitasking man bewältigen kann. Entscheide also selbst, wann und wo Du für welche Personen und Arbeitsaufträge zur Verfügung stehen möchtest und behalte die Kontrolle über Deine Technologien!

telefon-kontakt

Bildquelle: omarket/ Piqza.de

Quelle: Groysberg, B., & Abrahams, R. (2014). Arbeit oder Leben? Harvard Business Manager, 4, 24-33.